II. Weg Ü40

Historie des „II. Wegs“:

Der Name „II. Weg“ geht auf eine Idee des Deutschen Sportbundes (DSB) in den 60er Jahren zurück. Sportler, die nicht mehr an Wettkämpfen oder Meisterschaften teilnahmen, trafen sich, um weiter aktiv Sport zu treiben – und gingen zusammen den II. Weg ihres Sportlerlebens. In dieser Phase wird der Sport natürlich nicht mehr so ehrgeizig betrieben; der gesellschaftliche Aspekt nimmt einen wichtigen Stellenwert ein.

In der DJK Bendorf bildete sich 1965 eine erste Gruppe, die im Jahre 2015 ihr 50. Jubiläum feiert: (heute)  II. Weg (Ü50)

Die Älteren dieser Gründergruppe treffen sich heute noch regelmäßig zu kleineren und größeren Wanderungen: II. Weg Wandern

 

Abteilung II. Weg Ü40:

1999 gründeten (damals) jüngere Sportler eine zweite Gruppe mit einem Durchschnittsalter von 36 Jahren den: II. Weg (Ü30) –  inzwischen II. Weg (Ü40)

Wir haben das Trainingsprogramm der Gründergruppe mit Stretching, Basketball und Hallenfußball übernommen. Dafür treffen wir uns jeden Donnerstag zwischen 20.00  und 21.30 Uhr in der Sporthalle der Karl-Fries-Schule.

Da uns die Sommerferien ohne Sport zu lange sind, gibt es jedes Jahr ein Ferien-Programm an der frischen Luft (neudeutsch: Outdoor). An drei Abenden treffen wir uns zu Radtour, Schwimmen oder Waldlauf mit abschliessendem Einkehrschwung.

Überhaupt sind die geselligen Momente ein wichtiger Faktor bei unseren Aktivitäten.

 

Abteilungsleitung:

Markus Staudt

E-Mail: markus.staudt@staudtlingua.de

Telefon: 0 26 01 – 91 33 26

 

Terminplaner / Bildergalerie: Login für Mitglieder